Internetgrundbegriffe
Navigation  
  Home
  Internetgrundbegriffe
  => A - E
  => F - J
  => K - O
  => P - T
  => U - Z
  Internetsprache
  Emoticons
  Links
  Gästebuch
  Kontakt
  Impressum
K - O
"

K56flex-Technologie

KB

KBit

Lesezeichen

Links
auch Hyperlinks genannt, sind Verbindungen zwischen Dokumenten, wodurch bei Aktivierung ein Wechsel zu dem anderen Dokument, das sich nicht auf demselben Web-Server befinden muss, erfolgt. Diese Querverweise in HTML-Seiten erkennt man an der farbigen Markierung oder an der Unterstreichung. An diesen Stellen verändert sich auch die Form des Mauszeigers. Durch Anwahl eines mit einem Link versehenen Elements wechselt man zu dem verknüpften Dokument.

 

Mailing-List

Mailing-Listen sind eine Form von zeitversetztem Diskussionsforum im Internet. Ein User kann per E-Mail eine Mailing-Liste zu einem bestimmten Thema abonnieren. Neue Nachrichten von Nachrichten schickt der Abonnent ebenfalls an den Verteiler. Insofern ähnelt eine Mailing-List einer Newsgroup im Usenet. Der Vorteil einer Mailing-List ist, daß man nicht erst umständlich nach einem bestimmten Thema suchen muß, sondern neue Nachrichten mit seiner übrigen Mail in seinem Postfach findet, anderen Abonnenten werden ihm dann von einem zentralen Verteiler aus zugeschickt. Seine eigenen Newsgroup Bezeichnung für ein Forum zu einem bestimmten Thema im Internet. Die neueren Web-Browser (z.B. Internet Explorer von Microsoft oder Netscape Navigator/Communicator) unterstützen

MB

MBit

 

Meta-Suchmaschinen
fragen gleichzeitig mehrere Suchmaschinen ab und sortieren Doppelungen der Ergebnisse aus. Dadurch erspart man sich die wiederholte Suche in verschiedenen Suchmaschinen. Die größte deutsche Meta-Suchmaschine "MetaGer", entwickelt 1996 von Wolfgang Sander-Beuermann, befindet sich an der Uni Hannover (http://www.metager.de) und durchforstet 15 Suchmaschinen und Kataloge.

Microsoft Internet Explorer

Browser

 

Modem
ein Kunstwort aus Modulator und Demodulator; es bezeichnet ein Gerät zur Wandlung der digitalen Signale in analoge Signale (Töne) und umgekehrt zum Zwecke der Datenfernübertragung mittels Postleitung (maximale Übertragungsgeschwindigkeit 56 KBit/s). Ein Modem wird entweder als interne Steckkarte eingebaut oder als externes Gerät an die serielle RS-232-Schnittstelle angesteckt. Ein Modem mit der Technologie vom Jahr 1999 besitzt den V.90-Standard, eine Zusammenführung der K56flex- und der X2-Technologie, und überträgt bis zu 56000 Bit/s, d. h. ca. 5,6 KByte/s. Zusätzlich bieten die meisten Modems entweder die K56flex- oder die X2-Technologie. Ein Modem mit 33600 Bit/s (V.34-Standard) genügt fast nicht mehr den heutigen Anforderungen. Die bekanntesten Modem-Namen sind "Elsa Mikrolink" (in Konkurs) und "US Robotics" (http://www.3com.de).

 

Multimedia
Sammelbegriff für gemeinsame Anwendung mehrerer Medien meist aus den Bereichen Computer, Telekommunikation sowie Hörfunk und Fernsehen. Multimedia bezeichnet insbesondere die computergestützte Verknüpfung von Texten, akustischen Signalen (Sprache, Musik, Geräusche), Grafiken (Einzelbilder) und Bewegtbildern (grafische Animationen, Diashows, Videos), bei deren Anwendung eine Interaktion (Dialog) des Nutzers möglich ist.

Netiquette

Netscape Communicator / Netscape Navigator

Newsgroups
ein elektronisches Schwarzes Brett im Internet, an dem Nachrichten zu einem Thema über E-Mail ausgetauscht werden können. Diese Diskussionsforen im Internet gibt es zu den verschiedensten Themen.

Online

Aktive Verbindung zwischen zwei Endgeräten oder zwischen einem Nutzer und einem Anbieter von Diensten, die über Telekommunikationsleitungen bereitgestellt werden.

Online-Dienst

 Palette von elektronischen Dienstleistungen, die über Datennetze verfügbar sind; in erster Linie Informations- und Kommunikationsangebote

Uhr  
   
Werbung  
  "  
Heute waren schon 16 Besucher (44 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=